Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung „Pflege und Gesundheit“

Z
iel: Berufsorientierung und qualifizierender Hauptschulabschluss

Die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung (BzB) richten sich an Jugendliche ohne Berufsausbildungsvertrag mit dem Ziel, ihnen den Übergang in die Berufsausbildung, in weiterführende Bildungsgänge oder in Arbeitsverhältnisse zu erleichtern.

Voraussetzungen

Aufgenommen werden können Jugendliche, die den Hauptschulabschluss bereits erworben haben und noch keine 18 Jahre alt sind.

Anmeldung bis zum 30. April

Die bisher besuchte Schule meldet Interessenten bis zum 30. April bei uns an.

Ausbildung und Unterrichtsangebot

Die vollzeitschulische Ausbildung in den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung dauert ein Schuljahr. Der Unterricht im allgemeinbildenden und berufsfeldbezogenen Bereich muss regelmäßig besucht werden.

Allgemein bildender Unterricht:

Deutsch, Mathematik, Englisch, Religion/Ethik, Politik und Wirtschaft, Sport

Berufsbildender Lernbereich:

Textverarbeitung und Gesundheitslehre

Zusatzqualifikation:

Qualifizierungsbaustein „Erster Umgang mit Patienten“

Betriebspraktikum

Das Praktikum findet jeden Mittwoch acht Zeitstunden in einem Altenheim, einer Arzt- oder Zahnarztpraxis oder einer Apotheke statt. Dieses Praktikum ist verbindlich und Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss des Bildungsganges.

Abschluss und Berechtigung

Wer diese Schulform erfolgreich durchläuft und die berufsorientierte Projektprüfung erfolgreich bestanden hat, erwirbt den Abschluss der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung.
Ergänzend können bei erfolgreicher Teilnahme und bestandenen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch zusätzlich ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss in Form des Hauptschulabschlusses beziehungsweise des qualifizierenden Hauptschulabschlusses erworben werden.

Nach oben