Was ist bei der Anmeldung zu beachten?

Anmeldungen müssen bis zum 31. März des jeweiligen Jahres vorliegen.

Der Anmeldung sind beizufügen:

Zweijährige Fachoberschule (Form A)

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild,
  • Kopie der gültigen Aufenthaltserlaubnis (bei Bewerbern/Bewerberinnen aus Nicht-EU-Staaten),
  • Nachweis des mittleren Bildungsabschlusses (beglaubigt), beziehungsweise Halbjahreszeugnis der abgebenden Schule.

Einjährige Fachoberschule (Form B)

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild,
  • Kopie der gültigen Aufenthaltserlaubnis (bei Bewerbern/Bewerberinnen aus Nicht-EU-Staaten),
  • Nachweis des mittleren Bildungsabschlusses (beglaubigt),
  • Nachweis des Notendurchschnitts von 3,0 im Abschlusszeugnis der Berufsschule, wenn die Notenvoraussetzungen im Zeugnis des Mittleren Bildungsabschlusses nicht gegeben sind (beglaubigt),
  • Prüfungszeugnis einer Kammer als Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung (beglaubigt).

Zuletzt aktualisiert am 07.03.2017 von Manfred Kohlmann.

Zurück

Nach oben