Was ist das DASA-Projekt?

von Manfred Kohlmann

Praktikumsplätze an der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung

Wir, Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 FOA 4 besuchen den FOS-Zweig Wirtschaft und Verwaltung der Martin-Behaim-Schule Darmstadt, an der etwas Außergewöhnliches angeboten wird: Das DASA-PROJEKT!

Es wurde im Schuljahr 2004/2005 gegründet und bietet den Schülerinnen und Schülern ein sehr realitätsnahes Praktikum. Wir erlernen die Praxis und die Theorie der kaufmännischen Grundkenntnisse, indem wir mit den zuständigen Lehrkräften eng zusammenarbeiten. Ferner bietet es die Möglichkeit, das notwendige einjährige Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife an der eigenen Schule zu absolvieren.

DASA (Darmstädter Verein für anwendungsbezogene schulische Ausbildung e.V.) hat vier verschiedene Abteilungen, in denen junge und freundliche Menschen aus verschiedenen Nationen im Team miteinander arbeiten: Bibliothek, Café, Kiosk und die Verwaltung! Wir durchlaufen in einem regelmäßigen Turnus die einzelnen Abteilungen.

Bibliothek

DASA-Bibliothek

In der Bibliothek gibt es eine große Auswahl an Büchern, Zeitschriften und aktuellen Tageszeitungen. Dies muss alles inventarisiert und verwaltet werden. Hier können alle Schüler der MBS ihren Lesebedürfnissen nachgehen. Aber nicht nur Romane (Belletristik) sind angesagt: Falls ein Referat oder eine Hausarbeit in Wirtschaftslehre, Politik oder Deutsch ansteht kann in unserer Bibliothek gutes Material gefunden werden.

DASA Kiosk

DASA-Kiosk

Im DASA-Kiosk arbeiten die Praktikanten mit zwei fest angestellten Mitarbeiterinnen zusammen.
Um 6:30 Uhr ist Arbeitsbeginn. Das frühe Aufstehen ist für manche von uns zunächst ungewohnt, aber man gewöhnt sich relativ schnell daran. Von 6:30 bis 8:00 Uhr werden Brötchen, Baguettes und Backwaren zum Verkauf vorbereitet. Um 7:20 Uhr wird geöffnet.
Von 8:00 bis 9:30 Uhr haben alle DASA-Praktikanten planmäßigen Unterricht. Danach geht es wieder zum Kiosk einer "stressigen" Pause entgegen, denn auch Schüler der zwei benachbarten Schulen kaufen ihr Frühstück gerne bei uns ein. Nach der Pause werden Getränke, Süßigkeiten und anderes aufgefüllt. Ist dies erledigt, beginnt auch schon die zweite Pause.
Der restliche Tag verläuft ruhiger. Es wird aufgeräumt und geputzt. Wenn die Praktikantinnen und Praktikanten Feierabend haben bleibt der Kiosk von den festangestellten Mitarbeiterinnen bis 14:30 Uhr geöffnet.

DASA-Café

DASA-Café

Hier können wir sehr eigenständig arbeiten und lernen somit was es heißt, einen Betrieb zu leiten. Wir bringen eigene Ideen ein, um das Café zu verschönern, moderner und schülerfreundlicher zu gestalten. Es werden Getränke und selbst zubereitete Speisen verkauft. Am Ende unseres "Arbeitstages" wird aufgeräumt und die Kassenabrechnung gemacht. Waren müssen aufgefüllt werden, um für den nächsten Tag wieder gut gerüstet zu sein. Jeden Tag gibt es eine gemeinsame Abschlussbesprechung, in der besondere Vorkommnisse aufgearbeitet und der nächste Tag vorbereitet wird. Während der Arbeitszeit stehen uns die zuständigen Lehrkräfte ständig zur Verfügung.
Die Erfahrungen im Café können wir in unserem späteren Leben gut gebrauchen, denn wer benötigt nicht eine gewisse Sicherheit, um auf Kunden zuzugehen oder ein bisschen Sinn für Ordnung zu haben? Wir sind froh, bei DASA zu sein, denn in vielen anderen Betrieben lernen die Praktikanten wahrscheinlich nicht so viel.

Verwaltung

DASA-Verwaltung

In der Verwaltung sind verschiedene Aufgaben zu erledigen. Die Eingangspost ist zu bearbeiten. Lieferscheine und Rechnungen werden geprüft, erfasst und abgelegt.
Ein weiterer Aufgabenbereich ist der Kontakt zu Kunden und Lieferanten. Bestellungen werden nach Bedarf von Kiosk und DASA-Café entgegengenommen, Termine koordiniert, die notwendigen Produkte kostengünstig bestellt, Preiskalkulationen durchgeführt, die einzelnen Geschäftsvorgänge gebucht, mit anderen Worten: Die Theorie wird hier "praktisch" umgesetzt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Nach oben